Link verschicken   Drucken
 

Wir über uns

Informationen zur pädagogischen Arbeit im Kükennest und zur Arbeit des Vereins

„Integration ist, wenn alle Kinder auf ihrem jeweiligen Entwicklungsniveau mit den für sie notwendigen Hilfen in Kooperation miteinander an einem gemeinsamen Gegenstand spielen lernen.“ (Georg Feuser, Gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder...) Unser Anliegen ist Kinder mit und ohne besonderem Förderbedarf gemeinsam in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.

 

Von der gemeinsamen Erziehung dieser Kinder profitieren alle, sowohl die Kinder, als auch die Eltern und Erzieher. „Sinn und Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugend- und Behindertenhilfe. Der Verein verwirklicht seine Ziele durch Schaffung und Unterhaltung einer Einrichtung für alle Kinder und ihre persönlichen Bedürfnisse. In dieser Einrichtung sollen diese Kinder möglichst früh, intensiv und integrativ gefördert und gleichberechtigt behandelt werden.“

 

(Auszug aus der Satzung)

Aus dieser Motivation fand sich im Frühjahr 1990 eine Elterngruppe zusammen, mit dem Ziel, in Norderney eine entsprechende Einrichtung zu schaffen, in der behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam betreut und gefördert werden können. Nach den Anfängen, mit einem wöchentlich stattfindenden Spielnachmittag, entstand die im Januar 1991 in das Vereinsregister des Amtsgericht Norden eingetragene Frühförderungsgruppe „Kükennest“ e.V., Norderney.  Dieser Verein ist Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, LV Niedersachsen und hat z. Zt. rd. 60 Mitglieder.

 

Unsere Leitgedanken:

  • Die Kinder dort abholen, wo sie stehen
  • Die Stärken der Kinder aufgreifen
  • Geringe Gruppengröße
  • Strukturierter Tagesablauf mit Ritualen
  • Basale Angebote für individuelle Spielmöglichkeiten
  • Handelndes Tun in alltäglichen Dingen
  • Wahrnehmungs- und Beobachtungsfelder schaffen
  • Experimentier- und Erforschungswelten gemeinsam erkunden
  • Soziales Miteinander erleben können
  • Projektorientierte Themen anbieten
  • Therapeutische Angebote am Vormittag im Kükennest
  • Exkursionen als Lern- und Entfaltungsmöglichkeiten nutzen und Bewegungsfelder haben wie: Turnhalle, Strand, Sportplatz, Wald, Kleingärten, Hafen, Ponywiese, Hühnerhof…

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Notwendige Elternmitarbeit: Elternabende, -gespräche, -briefe, Hospitationen (Besuche der Eltern in der Kindergruppe nach Absprache). Gestaltung der Vereinsarbeit: z.B. im Vorstand. Eine Elterninitiative ist auf ein größeres Engagement der Eltern angewiesen. Mitwirkung bei der Planung und Durchführung des Sommerfestes. Pflegeaktionen des Spielplatzes, Erledigung kleinerer Reparaturen. Der Verein ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, welcher freie Träger unterstützt und berät.

 

Interdisziplinäres Arbeitsfeld

  • Wir arbeiten mit den entsprechenden Therapeuten zusammen und tauschen uns aus.
  • Zusammenarbeit mit der Grundschule, z.B. bei Angeboten der Grundschule wie Zirkus, Adventszeit, Schulanfänger.

 

Rahmenbedingungen

Die Inhalte unserer Arbeit beruhen auf der Grundlage des Kinderjugendhilfegesetzes, des Niedersächsischen Kindertagesstättengesetzes sowie der Vereinssatzung der Frühförderungsgruppe „Kükennest“ e.V. Durch die Erzieherinnen erfolgt eine regelmäßige Teilnahme am Arbeitskreis für Kindergartenleiter/innen des Altkreises Norden sowie an Fortbildungsveranstaltungen unterschiedlicher Träger.

 

Das „Kükennest“ bietet seit Sommer 2004 insgesamt 18 Kindergartenplätze, die vier Integrationsplätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf beinhalten. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Freibadgebäudes „Am Weststrand“ werden die Kinder von drei fest angestellten Erzieherinnen betreut.

 

Öffnungszeiten: Ganzjährig Mo.-Fr. 07.30 – 12.30 Uhr. Sonderöffnungszeiten: 12:30 - 13:00 Uhr. 

 

Der monatliche Beitrag für die Betreuung eines Kindes im Kükennest beläuft sich auf 142,50 Euro (incl. 15,00 Euro Verpflegungsgeld). Für die Sonderöffnungszeiten bis 13:00 Uhr ist ein zusätzlicher Beitrag von 10,00 Euro monatlich zu entrichten.

 

Der Jahresmitgliedsbeitrag im Förderverein beläuft sich auf 30,00 Euro und ist Pflicht nach Vergabe eines Betreuungsplatzes. Die Vergabe von Betreuungsplätzen erfolgt grundsätzlich nach der Reihenfolge der Anmeldungen, hierbei werden jedoch Kinder mit gesundheitlichen Einschränkungen bzw. aufgrund ärztlicher Empfehlungen für eine Betreuung in Kleingruppen aufgrund der Vereinssatzung bevorzugt berücksichtigt.

 

Neben dieser Kindertagesstätte wird in getrennten Räumlichkeiten des Gebäudes ein Kinderspielhaus „Kleine Robbe“ für Gästekinder (max. 40 Kinder) durch den Verein Kükennest betrieben. Dieses Serviceangebot der NorderneyCard für Gästekinder wird in Kooperation mit der Staatsbad Norderney GmbH durch angestellte Erzieherinnen des Kükennest-Vereins geleistet.

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr